Senhora del Mundo

Die schönsten Marienlieder des Mittelalters aus Frankreich, Katalonien, Spanien, Galicien und Italien

IMG_2977Die Marienlieder des europäischen Mittelalters überliefern uns einen Schatz poetischer Texte, unmittelbar in ihrer Bildhaftigkeit, leidenschaftlich, innig und inbrünstig – gesungen auf einzigartige Melodien, deren Expressivität überwältigt und deren Einfachheit zu Herzen geht. Ihre meist anonymen Schöpfer finden wir nicht allein in den Kathedralen, Klöstern und königlichen Höfen. Die meisten der Melodien sind vielmehr Volksweisen, die allein des frommen Textes wegen niedergeschrieben worden sind und somit bis in unsere Zeit überlebt haben. Dank dieser Lieder können wir heute erahnen, wie groß der Schatz der mittelalterlichen Musik gewesen sein muß, der uns unwiederbringlich verloren gegangen ist.

Ars Choralis Coeln (Ltg. Maria Jonas)IMG_3207
und
SANSTIERCE
Maria Jonas – Gesang
Bassem Hawar – Djoze (irakische Fidel)
Dominik Schneider – mittelalterliche Flöte & Quinterne

mit unserem Kollegen:
Riccardo Delfino – Harfe & Drehleier

P R O G R A M M:

FRANKREICH: Notre Dame (12.-13. Jahrhundert)

• Rondellus: Salva nos, stella maria
• Rondellus: Ave Maria
• Beata viscera Marie virginis

KATALONIEN: Monasterio Santa Maria de Montserrat (14. Jahrhundert)

• Kanon: Laudemus virginem mater est
• A bal redon: Cuncti simus concanentes

SPANIEN: Monatserio Santa María la Real de Las Huelgas (um 1300)

• Flavit auster
• Verbum bonum

IMG_3187PORTUGAL: Cantigas de Santa Maria de Alonso el Sabio (13.Jahrhundert)

• CSM 100: Santa Maria strela do dia
• CSM 79: Como Santa Maria tornou a meninna que era garrida corda e levo asigo a parayso
• CSM 82: Como Santa Maria guardou un monge dos diaboos que o quiseran tentar e se lle mostraron en figuras de porcos polo fazer perder.

• Senhora del mundo (Chansonier de la Bibliothèque de lÉcole Supérieure des Beaux Arts de Paris, 15. Jh.)

ITALIEN: Laudari di Cortona e Firenze (13. Jahrhundert)

• Vergen pulzella
• Laude novella